Warum du einen Whirlpoolsauger brauchst

Whirlpoolsauger
Whirlpoolsauger in Aktion

Du hast immer wieder Schmutzpartikel, feinen Sand oder andere Verunreinigungen am Boden deines Whirlpools? Das kennen so einige Whirlpool-Besitzer. Ich erkläre dir in diesem Artikel, wie du diesen Schmutz mit einem Whirlpoolsauger wieder loswirst. Du wirst 2 Modelle an Poolsauger für den Whirlpool von mir empfohlen bekommen und dazu noch ein paar Tipps, wie du den Schmutzeintrag etwas verringern kannst.

Welcher Sauger für Whirlpools ist der Richtige?

Es gibt eine Unmenge an Saugdinger für Schwimmbecken und Whirlpools. Man könnte einfach alle Whirlpoolsauger kaufen und einen nach dem anderen testen. Musst du aber nicht. Das habe ich bereits die letzten Jahre getan und daher würde ich dir 2 Whirlpool-Sauger empfehlen. Ich weiß, das diese Geräte funktionieren. Viele meiner Whirlpool-Kunden besitzen auch einen Whirlpoolsauger.

Tipp Nr. 1 – Manueller Whirlpoolsauger

Als ersten Poolsauger für Whirlpools möchte ich dir den Spa Vac Vakuumsauger empfehlen. Dieser Sauger ist wirklich sehr einfach zu bedienen. In diesem Whirlpoolsauger wird manuell Unterdruck erzeugt. Dann führt man den Sauger im Whirlpool einfach an die Schmutzpartikel und er saugt alles automatisch ein. Die Reinigung ist ebenfalls sehr einfach. Preislich ist das Gerät zwischen 80 und 100 Euro zu haben. Ich empfehle dir den Kauf bei Amazon, viele Händler haben den Whirlpoolsauger am Lager.

Spa Vac Vakuumsauger
9 Bewertungen
Spa Vac Vakuumsauger
  • Einfache Reinigung des Whirlpools
  • Funktioniert ohne Batterien, Pumpe oder Wasseranschluss
  • Schmutz wie Sand, kleine Steine, Blätter oder Gras wird problemlos aufgesaugt
  • Leicht, tragbar, einfach zu bedienen und langlebig
  • Aluminium-Teleskopstange ist erweiterbar auf mehr als 2 m

Letzte Aktualisierung am 8.08.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sie dir dazu dieses Vidoe(englisch) an:

 

Tipp Nr. 2 – Elektrischer Poolsauger für Whirlpools

Wen du etwas mehr Komfort und noch weniger Arbeit mit dem Absaugen von Sand und Schmutz aus deinem Whirlpool haben möchtest, empfehle ich dir einen elektrischen Whirlpoolsauger. Die Anwendung ist ganz einfach: Sauger in die Hand nehmen, einschalten und lossaugen. Du kannst auch eine kleine Teleskopstange aufstecken, wenn du nicht bis zum Whirlpoolboden kommst. Im Praxistest hat sich der kleine Catfisch Sauger sehr etabliert.

Pool Blaster Akku Bodensauger Catfish Poolsauger Poolblaster
11 Bewertungen
Pool Blaster Akku Bodensauger Catfish Poolsauger Poolblaster
  • Pool Blaster Akku Bodensauger Catfish - Vielseitigkeit kombiniert mit Leistung

Letzte Aktualisierung am 8.08.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Auch dazu habe ich ein kleines Video(englisch) gefunden:

Woher kommt der Sand im Whirlpool?

Vielleicht geht es dir auch so. Du klappst die Abdeckung vom Whirlpool auf und siehst sofort Sandkrümel oder andere Verschmutzungen auf dem Boden und auf den Sitzflächen. Doch woher kommt dieser ständige Dreck?

Du solltest natürlich versuchen, mit sauberem Körper in den Whirlpool zu steigen. Viele Whirlpoolbesitzer gehen vorher duschen. Kleiner Tipp: pH-neutrales Duschgel verwenden, gibts hier bei Amazon*. Wichtiger ist vielmehr keinen Sand mit den Füßen in den Pool zu bringen, den du dann wieder mit einem Whirlpoolsauger absaugen musst. Kinder und Erwachsene sollten mit Badeschlappen zum Whirlpool gehen.

Oftmals unbemerkt schleicht sich der feine Sand auch über die Abdeckung in den Pool. Achte immer darauf, dass die Whirlpoolabdeckung dicht abschließt. Wichtig ist auch die Stelle, an der die Abdeckung geteilt ist. Hier sind manchmal noch 2 kleine Dichtkissen eingearbeitet, welche die Abdeckung dicht verschließen sollen. Leichter Wind reicht aus und du hast immer etwas Sand im Whirlpool.

Viel Arbeit für den Poolsauger für Whirlpools

Weiterhin sind neben den kleinen Sandkrümeln noch viele weitere Schmutzpartikel im Whirlpool. Das können unter anderem Blätter, Rückstände vom Pflegemittel, Teile der Filterkartusche sowie Hautpartikel und Haare. Manche Verschmutzungen lassen sich nicht verhindern. Aber dazu kaufst du dir ja jetzt einen Poolsauger für den Whirlpool. Achte darauf, dass sich nicht zu grobe Verschmutzungen im Spa befinden. Die Massagepumpen entnehmen Wasser direkt aus dem Pool und geben es über die Massagedüsen wieder zurück. Größere Teilchen könnten auch deine Technik wie Massagepumpen, Zirkulationspumpe und Heizung beschädigen.

Alternativen zum Whirlpoolsauger

Wenn du deinen Whirlpool nicht mit einem Whirlpool Sauger reinigen möchtest, könntest du nach einer Alternative suchen. Dazu bietet sich zum Beispiel ein Kescher an. Größere Schmutzpartikel kannst du damit sicher entfernen. Kleine Teilchen bleiben aber im Whirlpool. Du kannst den Pool auch entleeren und neu füllen. Das wird jedoch mit der Zeit recht teuer.

Fazit

Ein Whirlpoolsauger macht für jeden Whirlpool-Besitzer schon Sinn. Es ist wichtig, Schmutz aus dem Whirlpool zu entfernen. Dies dankt dir die Oberfläche des Pool, die Technik und das Badewasser. Zu hohe Verschmutzung bedeutet auch einen höheren Bedarf an Wasserpflegemitteln. Mehr Pflegemittel bedeuten eine höhere Wasserbelastung durch Chemie. Denke immer daran, es geht hier um deine Gesundheit.

Hier findest du alle Poolsauger bei Amazon*